Auf dem Vennbahn-Radweg durch drei Länder

Der Vennbahn Radweg führt durch Deutschland, Belgien und Luxemburg. Er verläuft von Aachen, wo er am Eifelbahnof Rothe Erde beginnt, bis Ulflingen/Troisvierges. Zwischen Aachen und Monschau-Kalterherberg überqueren Radfahrer mehrmals die nicht erkennbare Grenze zwischen Deutschland und Belgien. Eine weitere rechtliche Kuriosität besteht darin, dass einige Streckenabschnitte zwar in Deutschland verlaufen, der Weg selbst aber zum belgischen Staatsgebiet gehört. Das beruht auf der Geschichte der Vennbahn als historische belgische Eisenbahnlinie. Der Vennbahn Radweg stellt keine hohen Anforderungen an die Fitness und ist für den Radurlaub mit der Familie geeignet. Er lässt sich gut mit Tourenrädern oder Reiserädern befahren und ist zu etwa neunzig Prozent asphaltiert. Der Personenverkehr auf der als Vennbahn bezeichneten Eisenbahnlinie wurde 1989 eingestellt. Nachdem auch der gelegentliche Museumsverkehr 2001 zum Erliegen kam, erfolgte der Umbau der Strecke zum Vennbahn Radweg. Diesen nutzen neben Radfahrern auch Skater und Fußgänger.

Radreisende sind für eine Übernachtung willkommen

Radwanderer erleben häufig, dass Hotels und Pensionen länger bleibende Gäste gegenüber Besuchern mit einer Übernachtung bevorzugen. Die entlang des Vennbahn Radweges gelegenen Beherbergungsbetriebe haben sich hingegen auf Radurlauber, welche die gesamte Strecke abfahren und an jeder Zwischenstation nur eine Nacht bleiben, eingestellt. Sie heißen Radfahrer als Gäste für eine einmalige Übernachtung willkommen und stellen eine sichere Parkmöglichkeit für das Rad zur Verfügung. In vielen Hotels und Pensionen ist zudem das Ausleihen von Werkzeug für kleinere Reparaturen möglich. Besonders reizvoll ist die Übernachtung in einem der früheren Bahnhofsgebäude der Vennbahn. Als Schutz bei kurzen, aber heftigen Regengüssen stehen Radfahrern zwischen Monschau und Kalterherberg mehrere Stahlhäuschen zur Verfügung, deren Aussehen an einen Eisenbahnwaggon erinnert. Auf belgischem Gebiet sind die ursprünglichen Wartehäuschen der Vennbahn zu einem großen Teil erhalten und restauriert. Sie dienen ebenfalls als Wetterschutz.

Vennbahn heute und damals

Schreibe einen Kommentar