Altmühltalradweg

Wie der Name schon sagt, es handelt sich um den Radweg entlang der Altmühl und dieser beschauliche Fluss ist die Basis des Altmühltalradweg. Wer eine Tour für seinen nächsten intensiven Ausflug mit dem Rad sucht, der wird hier in dieser gastlichen Landschaft sehr gut empfangen. Dieser Radweg zählt zu den beliebten und bekannten Klassikern und hier kann man sich auf rund 170 km in einer sehr interessanten Kulturlandschaft bewegen. Das Konzept des Altmühltalradweg basiert auf der Erschließung des sanften Tourismus und viele werden auch schon von der Strecke gehört haben, die in Gunzenhausen an der Quelle der Altmühl beginnt.

Der Altmühltalradweg ist der Inbegriff der Gastlichkeit, denn entlang der Strecke, hat man sich auf den Radfahrer Touristen regelrecht vorbereitet. Gerade im Frühjahr und Sommer, laden sehr viele gute Gasthöfe und Pensionen zu einem intensiven Erlebnis im Urlaub ein. Das sind nur einige wenige Vorteile die man nennen muss, wenn man diese 170 km bis zur Donau fährt. Man bezeichnet diese Route auch als besonders Familien freundlich und das hat einen Grund. Der Verlauf der Strecke des Altmühltalradweg ist sehr sanft.

Man fährt in einer sehr abwechslungsreichen Landschaft und das macht den Urlaub interessant und spannend. Fahrrad fahren erlaubt es intensiver zu erleben und direkter die Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Abseits von den Straßen des Autoverkehr, kann man hier auf diesem Altmühltalradweg entspannen. Rad fahren ist gesund und teilt man sich die Strecke sinnvoll ein, dann wird dieser Erlebnis für die ganze Familie zu einem Erfolg. Denkbar ist auch bei diesem Radweg, dass man Teile der Strecke auf dem Schiff ablegt und dann wieder zum Altmühltalradweg zurück kehrt. Intensiv erleben und sich im Urlaub aktiv bewegen, dass ist die besonders intensive Art, Kultur Landschaften dieser Region zu erleben.

Mit dem Fahrrad auf dem Altmühltalradweg

Schreibe einen Kommentar